ÜBER BEATRIX STÜRZER - VIRTUELLE ASSISTENTIN AUS WIEN

Hi, schön dass du da bist!

Ich bin Beatrix und virtuelle Assistentin aus Österreich – genauer gesagt aus dem schönen Wien.

Ich unterstütze Selbständige und kleine Unternehmen dabei online sichtbar zu werden und gleichzeitig mehr Zeit für ihre Kunden zu haben. Dabei habe ich mich auf drei Bereiche spezialisiert:

Pinterest Management, Podcast Service und Backoffice.

Du arbeitest im Bereich Gesundheit / Fitness / Mindset / Persönlichkeitsentwicklung? Dann passen wir perfekt zusammen!

Beatrix Stürzer

Wenn wir zusammenarbeiten

Pinterest Management

.. brauchst du nicht mehr an deinen Pinterest Kanal denken - deine Blogbeiträge, Produkte oder Podcast Episoden erlangen Reichweite und erreichen neue Kunden.

Podcast Service

.. brauchst du dich nicht mehr darum kümmern, dass deine Episoden optimal klingen, regelmäßig veröffentlicht werden und von (neuen) Abonnenten gefunden werden.

Backoffice Unterstützung

.. brauchst du unliebsame und zeitfressende Tätigkeiten wie vorbereitende Buchhaltung, Emails beantworten oder Blogartikel in Form bringen nicht mehr alleine bewältigen.

Travel

Pinterest, Podcast & Backoffice als meine Steckenpferde

Als ruhiger Mensch erledige ich am liebsten Tätigkeiten im Hintergrund. Auch mein eigenes Marketing habe ich so aufgebaut, dass Kunden den Weg zu mir finden anstatt mich in den Trubel von Facebook, LinkedIn und Co. zu schmeißen. Über Suchmaschinen gefunden zu werden fasziniert mich, deshalb habe ich mich in Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Pinterest weitergebildet und muss sagen – es ist einfach genial! Pinterest ist super entspannt, nachhaltig, langlebig. Gerne gebe ich mein Wissen weiter und zeige dir, wie auch du über die Suchmaschine Pinterest gefunden werden kannst oder übernehme die komplette Betreuung deines Accounts. 

Podcasts sind ein wunderbares Medium um mit seinen Kunden eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen und ein toller Marketingkanal für die eigene Sichtbarkeit und Reichweite. Ich selber höre ebenfalls gerne Podcasts und ärgere mich, wenn Lautstärken nicht passen, es rauscht oder zu viele „ähms“ vorkommen. Gerne übernehme ich die Nachbearbeitung von Podcast Episoden für optimalen Schnitt und Klang – damit sie gerne gehört werden und die Zuhörer glücklich machen.

Außerdem liebe ich Backoffice Tätigkeiten – sie liegen mir einfach. Übersicht behalten, aufmerksam sein, mitdenken, Ordnung schaffen.. Das ist genau meins! Kreative Chaoten unterstütze ich daher gerne und bringe Struktur in ihr Unternehmen.

Du glaubst wir passen gut zusammen? 

Vereinbare ein Erstgespräch mit mir!

Kundenliebe

Meine Geschichte:Von der Physiotherapeutin zur Virtuellen Assistentin

Es war ja nicht so, dass ich bereits als kleines Mädchen online für Unternehmer arbeiten wollte. Jedoch war das Interesse für Gesundheit und Medizin schon immer vorhanden. Dementsprechend habe ich 2010 mein Studium der Physiotherapie in Wien erfolgreich abgeschlossen. Was soll ich sagen – die Ausbildung war in der Theorie wundervoll, jedoch habe ich bereits in den Praktika gespürt, dass mir die Umsetzung nicht so liegt.

Ich konnte mit Begeisterung alle Knochen und Muskeln des menschlichen Körpers erlernen, die Praxis direkt am Patienten hat mir dann leider keine Freude bereitet.

Ich habe noch eineinhalb Jahre als Physiotherapeutin gearbeitet und währenddessen – zum Erstaunen all meiner Physio-Kollegen – mich an alle administrativen Aufgaben in dem Physikalischen Institut geklammert (und nein, davon gab es nicht allzu viele leider). 

Mir war daher relativ schnell klar: Ich gehöre in ein Büro bzw. an einen Computer. 

So hat sich alles geändert

Ich habe meinen Job als Physiotherapeutin und somit meine dreijährige Ausbildung an den Nagel gehängt und mir eine Stelle im Büro gesucht. Dabei war mir besonders wichtig, dass diese Arbeitsstelle im Gesundheitsbereich liegt. Und tatsächlich: Ich habe eine Arbeitsstelle im medizinischen-rechtlichen Bereich gefunden und hatte sogar nach wie vor einiges mit ÄrztInnen zu tun.

Nun konnte ich meine Stärken endlich entfalten: Überblick behalten, Ordnung schaffen, Dinge abarbeiten.. Da fühl ich mich wohl und darin bin ich gut. Ich habe acht Jahre in einem Büro gearbeitet, mich um Akten gekümmert, eingehende Disziplinaranzeigen für den Anwalt aufbereitet, Mahnungen versendet und als Ansprechpartnerin agiert. Ich habe viel Lob und Anerkennung für meine Zuverlässigkeit, Mitdenken und präzise Arbeitsweise bekommen

Und dennoch spürte ich: Ich war noch immer nicht angekommen. Will ich den Rest meines Lebens im Büro verbringen, mit verstaubten Hierarchien und ohne Abwechslung? Wo bleibt denn jetzt die Erfüllung?

Der Traum vom Ausland brachte die Wende

Schon immer eine Weltenbummlerin, Sonnenanbeterin und Abenteuerin wurde im Jahr 2019 die Idee geboren, für längere Zeit ins Ausland ans Meer zu gehen. Österreich und speziell Wien ist zwar wunderschön, doch die Donau kann das Meer nicht ersetzen. Doch was arbeiten im Ausland? Auf der Suche nach Antworten bin ich auf die virtuelle Assistenz gestoßen und wusste schon bald: Das ist es! Nicht nur kann ich mich weiterenwickeln, ich habe auch die Möglichkeit mich völlig ortsunabhängig und flexibel zu organisieren. Quasi zwei Fliegen mit einer Klappe! Ein paar Wochen nachdem ich das erste Mal überhaupt von der Virtuellen Assistenz erfahren habe, habe ich mehrere Fortbildungen absolviert, meinen Job gekündigt, allen Mut zusammengenommen und mich selbständig gemacht. Und dann – Corona! Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ob ich es in der Zwischenzeit ins Ausland geschafft habe? Frag mich gerne danach!

Das mache ich Privat

Im Zuge meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin habe ich ein tiefes Körperbewusstsein erlangt und meine Liebe zu Sportarten entdeckt, für die man nicht viel braucht, außer seinen Körper. Meine Leidenschaften wurden Poledance, Acro Yoga und alles was sonst mit Turnen und Klettern zu tun hat. Gerne hänge ich auch einfach mal von Bäumen und genieße den Perspektivenwechsel.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung und Mindset. Besonders seit meiner Selbständigkeit ist mir klar geworden, wie sehr das eigene Denken, Glauben und Wünschen das Leben beeinflusst. Vor ein paar Jahren habe ich den Spruch gehört „Glücklich sein ist eine Entscheidung“ – seit dem lebe ich danach.

Wofür ich außer zu meiner Liebe zu Akrobatik sonst noch bekannt bin

Du möchtest gerne mit mir zusammenarbeiten? Ich freue mich sehr über deine Nachricht!